Kategorie
Badethermometer
Raster Liste

3 Artikel

In absteigender Reihenfolge
Raster Liste

3 Artikel

In absteigender Reihenfolge

Badethermometer  als Werbeartikel

 

Synonyme für Badethermometer:

Badethermometer, Messgerät, Außenthermometer, Mess-Thermometer, Thermometer, Mess-Thermometer Werbe- / Promotionartikel, Badethermometer  bedrucken, günstige Außenthermometern

 

Schriftgröße für Badethermometer:

 

Badethermometer

Cooper Black, Größe 11

Werbe Messgerät

Arial, Größe 12

Außenthermometer  als Werbeartikel

Time News Roman, Größe 12

Promotion-  Mess-Thermometer

Verdana, Größe 11

 

 

Historischer Hintergrund zu einem Badethermometer:

Die Entwicklung des Thermometers lässt sich sicher nicht der Erfindung einer einzelnen Person zuordnen. Vielmehr waren zahlreiche wissenschaftliche Erkenntnisse notwendig, die zu unserem heutigen Temperaturbegriff führten und die Einführung einer Temperaturskala, sowie deren technische Umsetzung ermöglichten.

Der Zusammenhang der Wärmeausdehnung von Luft war bereits in der Antike bekannt . Für das Thermoskop wurde ein Glasbehälter in Wasser getaucht und je nach Temperatur stieg oder fiel der Wasserstand. Im zweiten Jahrhundert nach Christus führte Galen acht «Grade der Hitze und Kälte» ein, die er mit einem Gemisch aus Eis und kochendem Wasser definiert.

Der Arzt Santorio Santorio aus Padua, der mit Galileo in Kontakt war, nutzte dessen wissenschaftliche Erkenntnisse medizinisch und verwendete sowohl Thermoskope zur Temperaturmessung, als auch Pendel zum Pulsmessen. Santorio hat zwei Referenzpunkte zur Eichung des Thermoskops verwendet. Ebenfalls um diese Zeit bezogen sich der Holländer Cornelius Drebbel und der Engländer Robert Fludd auf den Versuchsaufbau von Heron, aber auch auf ein Manuskript aus dem 12. Jahrhundert.
Ferdinando II. de’ Medici, Großherzog von Toscana, ließ 1654 das erste Thermometer herstellen, das die Ausdehnung von Alkohol in einem geschlossenen Glasrohr ausnutzte.
Ab etwa 1714 ersetzte Daniel Gabriel Fahrenheit in Amsterdam den Alkohol durch Quecksilber und erfand das Quecksilberthermometer. 1724 schlug Daniel Gabriel Fahrenheit die nach ihm benannte Temperaturskala vor, die den kältesten Punkt einer Kältemischung als 0 °F, den Schmelzpunkt von Wasser als 32 °F und die Körpertemperatur des Menschen als 96 °F definierte.

 

Gebrauch/ Anwendung zu einem Badethermometer: 

Wenn die Temperatur steigt, erwärmt sich die Luft in der Glaskugel und dehnt sich aus. Die sich ausdehnende Luft verdrängt das Wasser aus der Glasröhre und der Pegel sinkt. Wird es kälter, zieht sich die Luft zusammen und es wird Wasser in die Röhre hineingezogen. Dieses Thermometer funktioniert also genau umgekehrt wie ein normales Thermometer, nämlich von oben nach unten.

 

Technische Erläuterung zu einem Badethermometer: 

Das Thermometer besteht aus einer engen Glasröhre in welche oben eine Kugel geblasen wurde. Man stellte diese Glasröhre in ein Becken mit gefärbtem Wasser. Um das Thermometer schließlich benutzen zu können, muss man die Glaskugel erwärmen. Die Luft dehnt sich dadurch aus. Wenn sich die Luft abkühlt, wird das gefärbte Wasser in die Glasröhre hineingezogen, da in der Glasröhre nicht genug Luft vorhanden ist. Nun ist das Thermometer betriebsfertig.

 

 

Assoziation zu einem Badethermometer:

Positive Atmosphäre, sowie Wohlbefinden.

 

Branchen:

Badethermometern passen  in jede Branche z.B., privat Gebrauch, Badezimmer, Wellness Bereich, Salon  &  Beauty und anderen Gelegenheiten. Er dient praktisch als Werbeartikel. Sie finden immer eine Verwendung, für den Empfänger.

 

Nutzen:

1.) Für den Werbetreibenden:

a.)Vorteil: Der Empfänger der Badethermometer, trägt ihr Firmen Logo/Spruch in ihrem Büro, Zuhause oder in der Öffentlichkeit.

b.) Die Zielgruppe besteht im privaten Gebrauch, Büro, Schwimmbäder, Badezimmer, Salon &  Wellness etc.

 

Besonders: 

Die große Werbefläche, der eigenen Fertigung (z. B Sonderanfertigung der Badethermometer)

 

Trendig/Mode/Gesetze: 

Ein Badethermometer ist ein  Messgerät zur Erfassung der Temperatur in der Badewanne. Jeder Badethermometer besteht aus einem Temperatur-Sensor zum Beispiel ein Stoff, der auf geeignete Weise Wärmeausdehnung zeigt und einer Anzeigevorrichtung zum beispielsweise die Skala auf dem Badethermometer.

 

Zielgruppen der Beschenkten? 

Egal ob Fieber, Wetter oder Brathähnchen, ein Thermometer hilft in vielen Situationen. Dabei hat das Thermometer, was fälschlicherweise häufig auch Thermometer geschrieben wird, eine lange Entstehungsgeschichte, denn Thermometer wurden in stark vereinfachter Form schon in der Antike eingesetzt. Heutzutage finden sich Thermometer in immer mehr Haushalten. Fieberthermometer geben zuverlässig Auskunft über die Körpertemperatur und das beinahe ohne Körperkontakt, was besonders bei Kleinkindern und Babys von Vorteil ist. Hygrometer zeigen die Luftfeuchtigkeit an und Außenthermometer sind die «klassische» Variante: Sie zeigen die Außentemperatur an. Der Allrounder ist die Wetterstation, welche auf seinem Display vielseitige Informationen vereint.

 

Zielgruppen: Für den Einsatz des entsprechenden Werbeartikels? 

Es gibt das Badethermometer in verschiedenen Größen und Formen und Farben. Dank zahlreicher Möglichkeiten der Individualisierung eignet sich das Badethermometer auch ideal als Werbeartikel.

 

Warum diesen Artikel?

Weil es zum Kunden passt, individuell ist und eine große Werbefläche anbietet.

 

 

Unsere Kunden suchten diesen Artikel auch nach:

1.) Badethermometer, Messgerät, Außenthermometer, Mess-Thermometer, Thermometer

2.) Mess-Thermometer Werbe- / Promotionartikel, Badethermometer  bedrucken, günstige Außenthermometern

 

 

Zusammenfassung zu einem Badethermometer:

Ein stimmiges Werbemittel beschleunigt und verstärkt die Wirkung jedes anderen Kommunikationsmediums und jeder integrierten Kampagne, beispielsweise als Messe-Give-away, als Mailingbeilage oder als Verkaufshilfe für abstrakte Produkte, um nur einige zu nennen. Herkunftspunkt in versch. Ländern z.B China, Österreich, Schweiz, Polen etc.