Kategorie
Reiseadapter
Raster Liste

15 Artikel

In absteigender Reihenfolge
Raster Liste

15 Artikel

In absteigender Reihenfolge

Reiseadapter als Werbeartikel

 

 

Historischer Hintergrund für die Reiseadapter:

Die Geschichte des Reisens:

Reisen im Mittelalter war sehr beschwerlich und mühsam. Überwiegend unterwegs waren Kaufleute, Soldaten und Pilger. Frauen verreisten, abgesehen von adligen Damen, nur sehr selten. Das Haupthindernis bei einer Reise war die Natur selbst.

Auf Pilgerreise nach Canossa Hauptverkehrswege waren die "Viae Regiae", die Königswege, die zum Beispiel die Residenzen Hamburg, Kiel und Flensburg miteinander verbanden. Trotz des mondänen Namens waren das meist holprige Feldwege, auf denen die Reisenden bei Regen und Schnee im Matsch versanken. Und überall lauerten Gefahren. Es gab Wegelagerer und Raubritter, die Kaufleute überfielen. Auch wilde Tiere wie Wildschweine und Bären, die für den Reisenden zu einer tödlichen Gefahr werden konnten, lebten in den Wäldern. Insofern war es durchaus üblich, dass man vor dem Beginn einer Reise sein Testament machte. Allein Herbergen boten dem Reisenden ein bisschen Sicherheit auf seinem Weg. Auch war die Gastfreundschaft im Mittelalter sehr viel größer als heute. Fremde nahm man gerne auf und bewirtete sie. Aufzeichnungen von Kaufleuten zeigen, dass das Wissen über «Weg und Steg», wie es damals hieß, also, welche Wege genutzt werden konnten und welche Unterkünfte es gab, das größte Kapital für Kaufleute war. Im Verlauf des 18. Jahrhunderts wurde es Mode, Bildungsreisen zu unternehmen. Immer mehr Adelige und vornehme Reiche entdeckten die Lust am Reisen. Es waren vor allem Engländer, die sich aufmachten, die Kultur und Kunst des europäischen Festlandes zu entdecken.

Zeitgenössisches Porträt von Goethe Zu den Orten, die man gesehen haben musste, gehörten Florenz, Rom, Venedig, Wien, Nizza und Paris. Einer der bekanntesten Bildungsreisenden war Johann Wolfgang von Goethe, der sich im September 1786 auf den Weg nach Italien

chte. Ursprünglich sollte die Reise einige Monate dauern, am Ende waren es fast zwei Jahre. Oft ist zu lesen, dass Goethe nach Italien geflohen sei, doch davon kann kaum die Rede sein. Die Auszeit, die er sich nahm, war geplant. Sein oberster Dienstherr wusste genau, wo er sich befand. Goethe wollte in Italien die Antike neu entdecken. Je länger er dort blieb, desto mehr entspannte er sich, desto mehr begann er sich auch für das Alltagsleben in Italien zu interessieren. Goethe war sehr kreativ, er malte und schrieb. Seine Erlebnisse und Eindrücke fasste er in seinem biografischen Werk «Italienische Reise» zusammen, die nach seiner Rückkehr veröffentlicht wurde.

Luxusreisen Richtige Vergnügungs- und Erholungsreisen etablierten sich im 19. Jahrhundert. Die Ziele wurden immer ausgefallener, der Rhein oder Italien genügten nicht mehr.

Mit dem Orientexpress nach Istanbul Literarisches Zeugnis der Luxusreisen sind Agatha Christies Krimis «Mord im Orientexpress» oder «Der Tod auf dem Nil». Die Aurorin reiste selbst sehr viel nach Ägypten und Arabien. Ihr Mann, den sie häufig begleitete, war Archäologe. Was das Ambiente der beschriebenen Reisen angeht, die feine Gesellschaft mit ihren extravaganten Kleidern und teuren Anzügen, sind Agatha Christies Krimis sicher ein Spiegelbild dieser mondänen Reisen. Der Herr und die Dame von Welt reisten meist mit zwei oder drei großen Schrankkoffern, um die zahlreichen Hutschachteln und Utensilien wie Bürsten, Pülverchen, Schminke, Kämme oder das Rasierzeug der Herren verstauen zu können.

Reisen im 20. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts verbrachte das wohlhabende Bürgertum bereits ein bis zwei Wochen in der Sommerfrische. Bevorzugte Reiseziele waren die mondänen Seebäder an Nord- und Ostsee. Otto Normalverbraucher konnte sich – abgesehen von den organisierten Touren der Nazis im Dritten Reich – erst nach dem Zweiten Weltkrieg eine Reise leisten. Die Ziele waren noch sehr bescheiden. Meist machte man den ersten Urlaub in einem der deutschen Mittelgebirge.

 

 

 

Reiseadapter als Werbegeschenk:

Was macht ein Reiseadapter zum Werbegeschenk

Entscheidend ist dass der Reiseadapter zum Werbegeschenk wird, ist die Werbegestaltung des Reiseadapters dass geeignete Motiv? Macht aus einem reiseadapter ein Werbegeschenk

ob der Reiseadapter mit einen Logo, farbigen Logo, Slogan, Bild oder Werbebotschaft  versehen wird  spielt keine Rolle. Wichtig ist die Werbegestaltung des Reiseadapters, so dass der Empfänger nicht einen „Reiseadapter“ als  Werbegeschenk bekommt, sondern das  Sie bei dem Beschenkten Ihre Botschaft /Namen oder Slogan  durch das Werbegeschenk rüberbringt.

 

 

Reiseadapter mit Logo:

Das am häufigsten eingesetzte Motiv ist das Logo, Sie kann Ihr Reiseadapter ohne Probleme mit Ihrem Logo bedrucken. Trotz einer Vielzahl von Logos bzw. Logoarten eignen Sich Reiseadapter gut für die Werbeanbringung mit Ihrem Motiv. Egal ob ein einfaches Logo, Vereinslogo, Firmenlogo ob einfarbig oder farbiges Logo, ob Logo mit einem Slogan bzw. mit einer Werbebotschaft alles ist möglich um Reiseadapter mit Ihrem Logo zu bedrucken.

 

 

Reiseadapter mit Motiv:

Neben dem Logo gibt es heute viele Möglichkeiten durch die modernen Druck - und Veredelungsarten  um die Werbeartikel individuell selbst zu gestalten, zu Personalisieren oder zu Branden. Motive für die Werbeanbringung könnten sein: Produktlogo, Slogan  oder Werbebotschaft, Bilder und Fotos bzw. Grafiken der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt wir beraten Sie gerne um Ihnen einen optimale  Werbeartikel zu produzieren.

 

 

 

Reiseadapter als Werbemittel:

Mit welchen Techniken kann man aus einem Reiseadapter ein Werbemittel kreieren?

Je nach Material z.B. Kunststoff ist gut für Siebdruck oder Reliefdruck geeignet.

 

 

 

Gebrauch/ Anwendung für die Reiseadapter:

In aufwändigerer Ausführung erlaubt das Reiseadapterset, unterschiedlichste Steckertypen mit unterschiedlichsten Steckdosentypen zu verbinden. Man muss sich dann keine Sorgen machen, da man das Reiseadapterset hat und das Handy und andere Geräte aufladen kann.

 

 

 

Technische Erläuterung für die Reiseadapter:

Das Reiseadapterset dient dazu, die in der physikalischen Form oder elektrischen Charakteristik begründeten Unterschiede zwischen den verschiedenen Steckersystemen zu überbrücken, so dass eine Verbindung hergestellt werden kann und das angeschlossene elektrische Gerät betrieben werden kann. Ein Reiseadapterset kann in eine einfache Ausführung nur einen Typ Stecker mit einer anderen Steckdose verbinden. In aufwändigerer Ausführung erlaubt das Reiseadapterset, unterschiedlichste Stecker Typen mit unterschiedlichsten Steckdosentypen zu verbinden. Es gibt in andere Länder nicht nur unterschiedliche Steckdosen sondern auch die Netzspannung ist anders

 

 

Assoziation für die Reiseadapter:

Sicherheit & Gebrauch

 

 

Branchen:

Reiseadapter lassen sich sehr gut für Firmen, Veranstaltungen & Events, Geschäftsreisen, Sport, Reisebüros, Banken, Aktivitäten, Büroräumen, Stiftungen oder für den privaten Gebrauch etc. als Werbeartikel sehr gut vermarkten.

 

 

Nutzen:

1.) Für den Werbetreibenden:

a.)Vorteil: Der Empfänger der Reiseadapter, trägt ihr Firmen Logo/Spruch in der Öffentlichkeit.

b.) Die Zielgruppe besteht aus Firmen, Sport Aktivitäten, Reisebüros, Hotels, Geschäftsreisen, Banken, Aktivitäten, Büroräumen, Events & Veranstaltungen  oder für den privaten Gebrauch

 

 

Besonders:

Die große Werbefläche, der eigenen Fertigung (z. B Sonderanfertigung des Reiseadapters)

 

 

Trendig/Mode/Gesetze:

Reiseadapter  sind individuell gestaltbar von Motiven bis zu Farbkombinationen.

 

 

Zielgruppen der Beschenkten?

Praktisch für privatem Gebrauch und für unterwegs.

 

 

Zielgruppen: Für den Einsatz des entsprechenden Werbeartikels?

Reiseadapter  eignen sich als Geschenk an Mitarbeiter und genauso wie für Ihre Kunden. Er kann genauso gut auf Messen verteilt werden.

 

 

Warum diesen Artikel?

Weil es zum Kunden passt, individuell ist und eine große Werbefläche anbietet.

 

 

 

Unsere Kunden suchten diesen Artikel auch nach:

1.) Reiseadapter, Reisestecker, Adapter, Adapter Set, Adapter Stecker

2.) Adapter Werbe- / Promotionartikel, Stecker  bedrucken, günstige Reiseadapter

 

 

Wir bieten alle Standardschriften z.B:

Reiseadapter

Cooper Black, Größe 11

Werbe  Reisekabel

Arial, Größe 12

Reiseadapter Set als Werbeartikel

Time News Roman, Größe 12

Promotion- Travel Adapter

Verdana, Größe 11

 

 

Zusammenfassung für die Reiseadapter:

Reiseadapter  ist sowohl ein Merchandiseartikel, als auch ein Werbeprodukt. Hervorragend für Kurztrips, Geschäftsreisen o. ä. geeignet ist. Dank zahlreicher Möglichkeiten der Individualisierung eignen sich Kaugummis auch ideal als Werbeartikel.