Kategorie
Taschenrechner
Raster Liste

22 Artikel

In absteigender Reihenfolge
Raster Liste

22 Artikel

In absteigender Reihenfolge

Taschenrechner als Werbeartikel

 

Historischer Hintergrund für Taschenrechner

 

Geschichte von Taschenrechner:

Bereits vor der Einführung der elektronischen Taschenrechner gab es einen Bedarf nach tragbaren Rechenhilfen. Dieser wurde mit mechanischen Taschenrechnern und Rechenschiebern befriedigt. Meist handelte es sich dabei um einfache Addiermaschinen. Auch Vier-Spezies-Maschinen – also Rechenmaschinen, die Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division beherrschten – gab es in taschentauglicher Größe. Bekanntestes Beispiel ist die Curta. Vorläufer der elektronischen Taschenrechner waren elektronische Tischrechner, bei denen der Integrationsgrad der Schaltungstechnik noch geringer war und die deshalb größere Dimensionen aufwiesen. Der erste elektronische, tatsächlich handflächengroße Taschenrechner wurde 1967 von Texas Instruments entwickelt. Ein 1,5 kg schwerer Prototyp dieses ersten Taschenrechners ist heute in der Smithsonian Institution ausgestellt. Auch dieser lief schon mit Batterien, frühere Rechner benötigten einen Stromanschluss. Die ersten kommerziell vertriebenen Taschenrechner wurden 1969 und 1970 von den japanischen Firmen Compucorp, Sanyo, Sharp und Canon hergestellt. Intel entwickelte für die japanische Firma Busicom einen der ersten Mikroprozessoren, den Intel 4004, der 1971 auf den Markt kam und in dem Modell Busicom 141-PF verwendet wurde. Als erster Taschenrechner, der mit einem Verkaufspreis von 10.000 Yen für die breite Masse erschwinglich war, gilt der 1972 veröffentlichte Casio Mini. 1972 brachte Texas Instruments den Taschenrechner SR 10 mit dem eigenen Mikroprozessor TMS1000 heraus. Diese Taschenrechner verfügten über wenig mehr als die vier Grundrechenarten. 1971 stellte Bowmar den ersten in den USA erhältlichen Taschenrechner her . Er hatte vier Funktionen und ein achtstelliges rotes LED-Display.

1972 erschien mit dem HP-35 von Hewlett-Packard der erste technisch-wissenschaftliche Taschenrechner mit trigonometrischen, logarithmischen und Exponentialrechnungs-Funktionen. Er wurde ein Verkaufserfolg und leitete das Ende der damals noch weit verbreiteten Rechenschieber ein. Einer seiner Entwickler war Steve Wozniak, der wenige Jahre später das Unternehmen Apple mitgründete und als Computer-Ingenieur die Entwicklung des Personal Computer maßgeblich beeinflusste. Vor allem Hewlett Packard und Texas Instruments entwickelten ab 1974 auch programmierbare Taschenrechner. Seit Ende der 1980er Jahre kamen die ersten grafikfähigen Taschenrechner auf den Markt.

 

Taschenrechner als Give-Away

Was macht ein Taschenrechner zum Give-Away?

Entscheidend ist dass der Taschenrechner zum Give-Away wird, ist die Werbegestaltung des Taschenrechners ,

dass geeignete Motiv. Macht aus einem Taschenrechner ein Give-Away,

ob der Taschenrechner mit einen Logo, farbigen Logo, Slogan, Bild oder Werbebotschaft  versehen wird  spielt keine Rolle.

Wichtig ist die Werbegestaltung des Taschenrechners, so dass der Empfänger nicht einen „Taschenrechner“  als Give-away bekommt,

sondern das Sie bei dem Beschenkten Ihre Botschaft /Namen oder Slogan  durch den Taschenrechner rüberbringen.

 

Taschenrechner als Werbegeschenk

Was macht ein Taschenrechner zum Werbegeschenk?

Entscheidend ist, dass der Taschenrechner zum Werbegeschenk wird, ist die Werbegestaltung des Werbegeschenks

dass geeignete Motiv macht aus einem Taschenrechner ein Werbegeschenk, ob ein Taschenrechner mit einen Logo, farbigen Logo, Slogan, Bild oder Werbebotschaft versehen wird  spielt keine Rolle.

Wichtig ist die Werbegestaltung des Taschenrechners, so dass der Empfänger kein „Taschenrechner“ als Werbegeschenk bekommt,

sondern das Sie bei dem Beschenkten Ihre Botschaft /Namen oder Slogan  durch das Werbegeschenk rüberbringt.

 

 

Taschenrechner mit Logo:

Das am häufigsten eingesetzte Motiv ist das Logo, Sie können Ihren Taschenrechner ohne Probleme mit Ihrem Logo bedrucken.

Trotz einer Vielzahl von Logos bzw. Logoarten eignen Sich Taschenrechner gut für die Werbeanbringung mit Ihrem Motiv.

Egal ob ein einfaches Logo , Vereinslogo, Firmenlogo ob einfarbig oder farbiges Logo

ob Logo mit einem Slogan bzw. mit einer Werbebotschaft alles ist möglich um den Taschenrechner mit Ihrem Logo zu bedrucken.

 

Taschenrechner mit Motiv:

Neben dem Logo gibt es heute viele Möglichkeiten durch die modernen Druck - und Veredelungsarten  um die Werbeartikel

individuell selbst zu gestalten, zu Personalisieren oder zu Branden.

Motive für die Werbeanbringung könnten sein:

Produktlogo,

Slogan  oder Werbebotschaft, Bilder und Fotos bzw. Grafiken der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt wir beraten Sie gerne um Ihnen einen optimale  Werbeartikel zu produzieren.

 

Taschenrechner als Werbemittel

Mit welchen Techniken kann man aus einen Taschenrechner ein Werbemittel kreieren?

Je nach Material z.B. Kunststoff ist gut für Siebdruck oder Reliefdruck geeignet.

 

 

Gebrauch/ Anwendung von Taschenrechner:

Taschenrechner ist für jeden geeignet, der die Berechnung durchführen muss, wie Geschäftsmann, Arbeiter, Lehrer, Schüler und etc. Mit seinen innovativen Funktionen, der verbesserten Katalogfunktion und dem hochwertigen Design ist er ein zukunftsweisendes Werkzeug für einen praxisnahen Mathematikunterricht.

 

 

Branchen:

Taschenrechner passen  in jede Branche oder für den privaten Gebrauch. Er dient praktisch als Werbeartikel. Sie finden immer eine Verwendung, für den Empfänger.

 

 

Nutzen:

1.) Für den Werbetreibenden:

a.)Vorteil: Der Empfänger von Taschenrechnern, trägt ihr Firmen Logo/Spruch in ihrem Büro, Zuhause oder in der Öffentlichkeit.

b.) Die Zielgruppe besteht aus privatem und beruflichem Gebrauch

 

 

Besonders:

Die große Werbefläche, der eigenen Fertigung (z. B Sonderanfertigung von Taschenrechner)

 

Trendig/Mode/Gesetze:

Der Taschenrechner ist individuell gestaltbar und für die kleinen  und großen Kunden  gut geeignet.

 

 

Zielgruppen der Beschenkten?

Taschenrechner eignet sich als Geschenk an die Mitarbeiter, Kunden und genauso für Ihre Kinder.

 

Zielgruppen: Für den Einsatz des entsprechenden Werbeartikels?

Taschenrechner eignet sich als Geschenk an die Mitarbeiter, Kunden und genauso für Ihre Kinder.

 

Warum diesen Artikel?

Weil es zum Kunden passt, individuell ist und eine große Werbefläche anbietet.

 

Unsere Kunden suchten diesen Artikel auch nach:

1.) Taschenrechner, Taschenrechner mit Bruch oder mit Zinsberechnung, Rechner, Taschenrechner für Kinder, Profi-Taschenrechner, wissenschaftliche Taschenrechner, Schulrechner.

2.) Taschenrechner als Werbe- / Promotionartikel, günstige Taschenrechner.

 

 

Wir bieten alle Standardschriften z.B:

 

Taschenrechner

Cooper Black, Größe 11

Werbe wissenschaftliche Rechner

Arial, Größe 12

Schulrechner als Werbeartikel

Time News Roman, Größe 12

Promotion-Rechner

Verdana, Größe 11

 

 

Zusammenfassung für Taschenrechner:

Ein stimmiges Werbemittel beschleunigt und verstärkt die Wirkung jedes anderen Kommunikationsmediums und jeder integrierten Kampagne, beispielsweise als Messe-Give-away, als Mailingbeilage oder als Verkaufshilfe für abstrakte Produkte, um nur einige zu nennen. Herkunftspunkt in versch. Ländern z.B China, Österreich, Schweiz, Polen etc.